Eine Schweizer Geschichte | Priorin® N
Switch Language

Hilfreich in aller Welt, verwurzelt in der Schweiz

Vor über 60 Jahren wurde Priorin®N in St. Gallen entwickelt
 

Der Zauber von seidigem, vollem Haar begleitet die Menschen vermutlich seit ihren Anfängen. Entsprechend gross ist die Sorge, wenn die Haare ausfallen. Findige Ärzte und Apotheker suchen darum seit jeher nach Lösungen, um Haarausfall zu bekämpfen. Einige von ihnen mit Erfolg – wie die Väter von Priorin® N aus St. Gallen.

 

Priorin® war das erste Haarwuchsmittel zum Einnehmen

Vor über 60 Jahren – im Jahr 1959 – entwickelten der Gynäkologe Kurt Bösch und der Apotheker Hans Stehle ein oral einzunehmendes Präparat gegen Haarausfall. Das war neu: Erstmals ging ein Produkt nicht lokal, z.B. durch Einreiben der Kopfhaut, gegen den Haarausfall an, sondern systemisch. Schon damals setzten Bösch und Stehle zur Behandlung von Haarwachstumsstörungen auf die Formulierung aus Goldhirse-Totalextrakt, Weizenkeimöl, Vitamin B5 und Cystin.

Als Priorin® zur Behandlung von Haaren und Nägeln auf den Markt kam, war dies das erste Kapitel einer Geschichte, die in der Schweiz ihren Ursprung nahm.

 

Priorin® in neuem Erscheinungsbild

Anfang der 1990er-Jahre – unter dem Dach der Hoffmann-La Roche AG – erhielt Priorin® eine neue Verpackung und wurde als Aufbaupräparat für Haare und Nägel angeboten. Schliesslich übernahm Bayer 2005 die Consumer-Care-Sparte von Roche und somit auch die Marke Priorin®.

 

Hilfe bei Haarproblemen – weltweit

Die Geschichte des Produkts wird lebendig fortgeschrieben. 2011 kam Priorin® in verschiedenen Ländern im Nahen Osten auf den Markt. Zum 60. Markengeburtstag 2019 wurde Priorin® in Japan eingeführt und erreicht seitdem auch die dortigen Verbraucherinnen und Verbraucher.

 

Priorin® Kapseln bleiben die Heldinnen der Marke

Bei allem Wandel in sechs Jahrzehnten ist Priorin® seinem Markenerbe treu geblieben: Im Zentrum stehen bis heute die Priorin® Kapseln, die die Haarwurzeln mit den wertvollen Mikronährstoffen der Goldhirse, mit Weizenkeimöl, Cystin und Calciumpantothenat von innen unterstützen.

Als Aufbaupräparat zur Behandlung von Haarausfall verschiedenster Ursache sind sie auch im 21. Jahrhundert die wahren Heldinnen der Marke.